Infoveranstaltung Studie der BfPP: „Physische Belastungen an Bord von Polizeihubschraubern“

Bereits am 19. Juli 2021 wurde die Studie der BfPP „Physische Belastungen an Bord von Polizeihubschraubern“ bei der Polizeihubschrauberstaffel Niedersachsen am Standort in Hannover durch Teile des Bundesvorstands vorgestellt. Durch die anhaltende Corona-Pandemie musste der Termin mehrfach seit März 2020 verschoben werden. Auch diesmal stand der Termin aufgrund der Anforderung aus Rheinland-Pfalz zur Hochwasser Unterstützung weiterlesen…

Erster Bundesgeschäftsführer der BfPP Hans-Josef Miebach verabschiedet sich in den Ruhestand

Mit Ablauf des Monats März 2021 verabschiedet sich Hans-Josef Miebach, genannt HaJo, in den Ruhestand Mit HaJo Miebach geht ein Urgestein des Polizeiflugdienstes, der neben seinem jahrelangen Schaffen in der Polizeifliegerstaffel Nordrhein-Westfalen (PFlSt NRW) auch aktiv die BfPP mit geprägt hat. Im Jahr 1994 wurde aufgrund der zunehmenden Anforderungen an den Berufsverband der Vorstand der weiterlesen…

Informelles Arbeitsgespräch der BfPP bei der Polizeihubschrauberstaffel Berlin

Die Arbeit sämtlicher Organisationen und Verbände im Jahre 2020 war eine andere als man sie bisher gewohnt war. So gehört es zum guten Ton der Bundesvereinigung fliegendes Personal der Polizei (BfPP) neuen Leitern der Polizeihubschrauber- und Polizeifliegerstaffeln einen Glückwunsch-Gruß auszurichten und verbunden mit einem Antrittsbesuch ein erstes informelles Gespräch zu führen. Was in der Vergangenheit weiterlesen…

Ein weiterer Erfolg der BfPP; Erhöhung der Erschwerniszulage für Piloten und Flugtechniker in Baden-Württemberg beschlossen

Ein weiteres Bundesland ist der Argumentation der Bundesvereinigung fliegendes Personal der Polizei (BfPP) der längst überfälligen Anpassung in dem Bereich der Erschwerniszulagen gefolgt. Häufig sind diese im Jahr 2006 im Rahmen der sogenannten Föderalismusreform mit Stand 1998 stehen geblieben. Mit Veröffentlichung im Gesetzblatt für Baden-Württemberg Nr. 37 / 2020 vom 23.10.2020 wurden die dortigen Zulagen weiterlesen…

Gerechte Besoldung für die Besatzungen in Mecklenburg-Vorpommern – BfPP reicht Stellungnahme ein

Nach nunmehr 15 Jahren tut sich was im mecklenburgischen Besoldungsrecht: eine Gesetzesinitiative der Ministerpräsidentin soll noch in diesem Jahr im Landtag verabschiedet werden. Hintergrund ist die bis dato gültige, sehr intransparente Gesetzeslage im Besoldungsrecht des Landes Mecklenburg-Vorpommern, welche nicht zuletzt durch die Föderalismusreform im Jahr 2006 die Regelungskompetenz für Grundgehälter, Zulagen und Mehrarbeitssätze vom Bund weiterlesen…