fliegendes Personal der Polizei

Themenbereiche
Die BfPP auf Facebook

28. Mitgliederversammlung der BfPP in Quedlinburg am 24.09.2017

Am Sonntag, dem 24. September 2017 fand im Großen Festsaal des Stadtschlosses Quedlinburg die 28. Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung fliegendes Personal der Polizei, der BfPP, statt.

Um 10:15 Uhr begrüßte der stellvertretende Bundesvorsitzende R. Uwe Kraus als Veranstaltungsleiter die Mitglieder und Teile des Bundesvorstandes.

In seiner anschließenden Rede ging er auf die Vergangenheit ein und sprach von der gegenwärtigen Ausrichtung der BfPP in die Zukunft.

Auch der Umstand nun eineinhalb Jahre ohne Bundesvorsitzenden zu sein und die damit verbundene Wahrnehmung durch die Mitglieder sowie die Außenwirkung wurden an dieser Stelle noch einmal thematisiert.

Nach diversen Tagungsordnungspunkten wurde die Versammlung nach zwei Stunden für eine Pause unterbrochen, um anschließend gestärkt in die Wahlen von Teilen des Bundesvorstandes einzusteigen.

Gewählt werden mussten turnusgemäß zwei Kassenprüfer, ein Beisitzer, der Bundeschatzmeister, der Bundesgeschäftsführer sowie der stellvertretende Bundesvorsitzende.

Hinzu kam die Wahl eines Bundesvorsitzenden, welcher bei der Mitgliederversammlung 2016 in Rothenburg o.d.T. mangels Kandidaten nicht besetzt werden konnte.

Hier das Ergebnis der Wahlen in der durchgeführten Reihenfolge:

Kassenprüfer Gary Bernhardt (Hessen) und Heiko Thurm (BPOL OBS)
Beisitzer Paul Glaeser (Sachsen)
Bundesschatzmeister Ralf Meggle (Bayern, Standort München)
Bundesgeschäftsführer Erik Behrens (Mecklenburg Vorpommern)
Bundesvorsitzender Carsten Scharfenberg (Baden-Württemberg, Standort Stuttgart)
Stellv. Bundesvorsitzender R. Uwe Kraus (BPOL Gifhorn)

Den scheidenden Vorstandskollegen Stefan Scharfschwerdt und Stefan Kießling gilt der absolute Dank und Respekt für ihr Engagement im Ehrenamt. Den „alten“ und „neuen“ Vorstandskollegen wünschen wir maximalen Wirkungsgrad.

In seiner ersten Rede als Bundesvorsitzender reflektierte Carsten Scharfenberg noch einmal seine Zeit als Bundesgeschäftsführer. Hier sprach er insbesondere das Ehrenamt an, welches “…in einem bundesweit agierenden Berufsverband in der heutigen Zeit im Grunde nicht mehr möglich ist….”. Vor diesem Hintergrund dankte auch er noch einmal den ehemaligen sowie neu gewählten Vorstandsmitgliedern für ihr außergewöhnliches Engagement.

Weiterhin wurde von ihm eine mögliche Doppelspitze ins Gespräch gebracht, welche zukünftig gleichgestellt in der Wahrnehmung der Aufgaben sein sollte.

Gegen 14:50 Uhr schloss der Veranstaltungsleiter R. Uwe Kraus die 28. Mitgliederversammlung.

Bilder: Unser Dank gilt Frau Stadach