Absage des Netzwerktreffen der Hubschrauberbesatzungen, -betreiber und Organisationen am 06. Mai

Am 15. April 2020 hat die Bundeskanzlerin mit den Landesregierungen einen vorsichtigen Fahrplan vorgelegt, wie die weiteren Maßnahmen (bzw. auch erste Lockerungen) im Hinblick auf eine Eindämmung der Pandemie bedingt durch Covid-19 erfolgen sollen. Großveranstaltungen sollen demnach mindestens bis 31. August 2020 verboten bleiben.

Auch wenn noch nicht bekannt ist, was mit “Großveranstaltung” im Detail gemeint ist, hat der Bundesvorstand der BfPP entschieden, das Netzwerktreffen der Hubschrauberbesatzungen, -betreiber und Organisationen im Zusammenhang mit der Luftfahrt, das ursprünglich für den 06. Mai 2020 geplant war, abzusagen.

Wir bedauern dieses zutiefst, war das Netzwerktreffen doch erstmalig in dieser Form geplant und die Anmeldungen haben uns das große Interesse an dieser Form eines gemeinsamen Austausches gezeigt.

Ob ein Ausweichtermin 2020 noch gefunden werden kann oder auf 2021 verschoben werden muss, können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen. Information wird rechtzeitig erfolgen.