fliegendes Personal der Polizei

Terminkalender
Themenbereiche
Die BfPP auf Facebook

Arbeitsgespräch mit dem Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Bundespolizeigewerkschaft Herrn Ernst G. Walter

In der Geschäftsstelle der DPolG Bundespolizeigewerkschaft in Berlin trafen sich am Mittwoch, dem 31.01.2018 der Vorsitzende, Herr Ernst G. Walter, und der stellvertretende Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung fliegendes Personal der Polizei (BfPP), Herr R. Uwe Kraus, zu einem informativen Arbeitsgespräch.

Hierbei stellte R. Uwe Kraus die Positionen der BfPP für den Bundespolizei-Flugdienst dar und zog Parallelen in die Bundesländer mit Polizeihubschrauberstandorten.

Schnell war Herr Walter von der komplexen Thematik einer innerhalb der Polizei spezialisierten Einheit überzeugt, welche nicht nur den allgemeinen polizeilichen und behördlichen Gesetzen sowie Organisationsstrukturen, sondern mit ihren Besatzungen ebenfalls den nationalen und internationalen Regularien der Luftfahrtbehörden unterliegt.
Hier ist es der BfPP als Berufsfachverband wichtig gegenüber sämtlichen gesprächsbereiten Gremien die Fahne für alle Besatzungsmitglieder hoch zu halten.

Gesprächsinhalte waren u.a. die Eingruppierung der Stellen und die Zulagen sämtlicher an Bord von polizeilichen Luftfahrzeugen Dienst leistenden Kolleginnen und Kollegen sowie die Situation der besonderen Altersgrenze mit 60, welche das Fliegen nur noch in einem Zwei-Piloten-Cockpit möglich macht – mehr Belastung von Personal, bei gleichzeitig gefühlter Alters-Diskriminierung.

Auch die physische und psychische Belastung beim Fliegen mit Bildverstärkerbrillen (BIV) wurde im Gespräch erläutert und auf die Studie der BfPP mit dem Land Baden-Württemberg hingewiesen, an welcher sich der Bundespolizei-Flugdienst mit den Hubschraubermustern EC155 und AS332 beteiligt.

Die Verbesserung und Gleichstellung allgemeiner Arbeits- und Lebensbedingungen sind die zentralen Themen der BfPP und dürfen nicht negativ in den Organisationen gesehen werden.

Am Ende verblieben beide Gesprächspartner im Versprechen sich weiterhin gemeinsam für die fliegenden Polizisten einzusetzen und im stetigen Dialog zu bleiben.

In Vorbereitung ist ebenfalls ein Gespräch mit der GdP Bezirksgruppe Bundespolizei.

Gemeinsam mehr für die spezialisierten Besatzungen erreichen ist das Ziel des gewerkschaftlichen Berufsverbandes der BfPP.

R. Uwe Kraus                   Ernst G. Walter